Hypnose gegen Schmerzen

stock.adobe

Wenn wir uns den Kopf stoßen, hinfallen oder versehentlich mit einem scharfen Gegenstand verletzen, spüren wir ihn: den Schmerz. Nach so einem Ereignis verschwindet er für gewöhnlich von selbst wieder, ohne dass wir auf Schmerzmittel oder eine andere Behandlungsform zurückgreifen müssen. Doch in manchen Fällen klingt der Schmerz nicht ab, sondern begleitet denjenigen über einen längeren Zeitraum oder kehrt immer wieder zurück – dann handelt es sich um chronische Schmerzen, die keine wichtige Signalfunktion mehr erfüllen. Spätestens, wenn Schmerzen dauerhaft zu spüren sind und sie das Leben von einem Menschen einschränken, besteht akuter Handlungsbedarf, damit sich die Leidenszeit nicht unnötig in die Länge zieht.

Eine wirksame Methode Schmerzen loszuwerden, ist die Hypnose. In der Hypnosetherapie bieten sich einige Ansätze und Techniken, mit denen Patienten wieder ein Leben ohne quälende Schmerzen führen können. Die Selbsthypnose ist zusätzlich eine gute Hilfe, mit der Betroffene lernen, Ihren Schmerzen entgegenzuwirken.

Funktion von Schmerzen

Wie viele unserer körperlichen Reaktionen, wie Angst, erfüllt auch der Schmerz eine wichtige Funktion, denn er signalisiert uns, dass etwas im Körper nicht in Ordnung ist. Schmerzen haben also eine Warnfunktion. Wenn der Schmerz jedoch chronisch wird, hat sich in einigen Fällen ein Schmerzgedächtnis im Gehirn entwickelt und dann liegt keine sinnvolle Warnfunktion des Körpers mehr vor. Mit Hypnose kann das Schmerzgedächtnis wieder gelöscht werden und Ihre Schmerzen lindern oder sogar vollständig beseitigen.

Einsatzgebiete der Hypnose

Ganz gleich an welcher Art von Schmerz Sie auch leiden, die Hypnose kann auf zahlreichen Gebieten wirksam eingesetzt werden. Zu den häufigsten Einsatzgebieten gehören:

Migräne

Spannungskopfschmerzen

Phantomschmerzen

Chronische Schmerzen mit und ohne körperliche Ursache

Chronische Schmerzen mit psychischer Ursache

Somatisierungsstörungen

Hypnose bei Krebs und Tumoren

Auch bei einer vorliegenden Krebs- oder Tumorerkrankung kann die Hypnosetherapie begleitend zur medizinischen Behandlung wirksam eingesetzt werden und damit zu einer deutlichen Steigerung der Lebensqualität von Betroffenen mit (chronischen) Schmerzen beitragen. Neben der nachweislich schmerzreduzierenden Wirkung sorgen die Hypnosemethoden auch für eine Minderung von Angst, seelischen Belastungen und Nebenwirkungen, die durch eine Chemo- und Strahlentherapie verursacht werden.

Wenn Sie unsicher sind, zu welchem Gebiet sich Ihre Schmerzen zuordnen lassen, stellt dies keine Schwierigkeit dar, denn das Wissen darüber ist keine notwendige Voraussetzung für eine Hypnose-Behandlung. Vielmehr hat sich die Hypnosetherapie zur Aufgabe gemacht, die konkrete Ursache herauszufinden, warum jemand von Schmerzen geplagt wird, um dann gezielt, die Ursachen zu bearbeiten. Diese Beschwerden sind enorm häufig auch von einem psychischen Anteil geprägt, der sich zuverlässig mit Hypnose positiv bearbeiten lässt.

Vorteile von Hypnose bei Schmerzen

Unabhängig davon, ob Sie an akuten oder bereits chronischen Schmerzen leiden, die Hypnose ist eine Hilfe für jeden Schmerzpatienten in jeder gesundheitlichen Verfassung. Die Hypnose ermöglicht eine wirksame Schmerzabschaltung, daher ist es nicht verwunderlich, dass so mancher Schmerz-Patient seine gesamte Hoffnung in eine Hypnosetherapie setzt.

Der Einsatz von Hypnose

Die Schmerztherapie mit Hypnose hat einige Vorteile, zu denen nachfolgende gehören:

Z

Hypnose als wirksame Lösung:

Wenn die Schulmedizin in der Schmerztherapie keine nachhaltige Wirkung zeigt, macht sich bei manchen Patienten Panik und Verzweiflung breit. Abhilfe schafft die Hypnosetherapie, denn die Hypnose-Methoden können auch bei Schmerzen eingesetzt werden, die aus schulmedizinischer Sicht als austherapiert gelten. Der Grund dafür, dass die klassische Schulmedizin bei chronischen Schmerzen häufig nicht wirkt, ist, dass die Behandlungen oft nur symptomorientiert erfolgen. Das bedeutet, dass die Beschwerden in der Regel wieder eintreten, sobald die Behandlung ausbleibt, zumal die Ursache für den Schmerz nicht behoben wurde. Die Hypnose gegen Schmerzen kann auch ergänzend zu einem klassischen schmerztherapeutischen Ansatz eingesetzt werden.

Z

Reduzierung des Schmerzmittelkonsums:

Die Hypnose kann dafür sorgen, dass Sie weniger bis hin zu keine Medikamente mehr gegen Ihre Schmerzen einnehmen müssen. Dies hat den großen Vorteil, dass Sie Ihren Körper nicht unnötig chemischen Mitteln aussetzen, die sich möglicherweise ungünstig auf Ihren Gesundheitszustand auswirken. Das Absetzen eines Arzneimittels sollte im Vorfeld natürlich immer mit Ihrem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Die Behandlung von Schmerzen mit Hypnose kommt vollkommen ohne jegliche Form von Arzneimitteln aus und ist daher frei von Nebenwirkungen sowie für Menschen jeden Alters und Gesundheitszustands geeignet.

Z

Entspannung durch Hypnose:

Wenn der Körper ständig oder ununterbrochen Schmerzsignale aussendet, steht er unter dauerhafter Anspannung und neigt zu Verkrampfungen in den Muskelsträngen. Muskelverspannungen begünstigen wiederum die Entstehung von Schmerzen, wie zum Beispiel Spannungskopfschmerzen durch eine verkrampfte Schulter- und Nackenmuskulatur – ein Teufelskreis bahnt sich an, der sich gut mit Hypnose durchbrechen und verhindern lässt.

Schmerztherapie mit Hypnose

Menschen, die mit chronischen Schmerzen in meine Praxis kommen, haben oftmals schon eine lange, teils jahrelange Odyssee an Arztbesuchen und Behandlungen hinter sich, deren Wirksamkeit für sie als Patienten nicht von langer Dauer war. Wie bereits erwähnt, ist dies in den meisten Fällen darauf zurückzuführen, dass die chronischen Schmerzen bislang nur symptomatisch behandelt wurden, anstatt die Ursache zu bekämpfen. Die Hypnosetherapie verfolgt jedoch einen ursachenorientierten Ansatz und legt ihren Fokus daher ganz besonders auf den Ursprung von Schmerzen.

Wahl der Hypnose-Methode

Wie die Behandlung Ihrer Schmerzen mit Hypnose konkret aussehen wird, hängt davon ab, mit welcher Grunderkrankung Sie zur Behandlung in meine Praxis kommen. In einem unverbindlichen Vorgespräch finde ich mit Ihnen gemeinsam heraus, welche der Hypnose-Verfahren für Ihre Schmerzform passend ist.

Wenn bei Ihnen keine körperliche Ursache für Ihre Schmerzen vorliegt, konzentriert sich die Hypnose-Behandlung auf die Ermittlung und Lösung von emotionalen Konflikten, die ins Unterbewusstsein gelangt und Ihnen daher nicht bekannt sind. Die sogenannte Hypnoanalyse, auch Regressionstherapie genannt, eignet sich als ursachenaufdeckendes Verfahren hervorragend, um negative Emotionen durch Konfliktlösung zu heilen, die zu Schmerzen führen. Die Hypnoanalyse ermöglicht eine Kontaktaufnahme zu dem Bereich im Unterbewusstsein, in dem die Schmerzursache liegt und gibt Auskunft darüber, welche Funktion mit dem Schmerz verbunden ist. Sobald der mit dem Schmerz zusammenhängende Konflikt gelöst ist, verschwindet die Symptomatik und mit ihr die Schmerzen.

Wenn Ihre Schmerzen eine körperliche Ursache haben, ist es zunächst notwendig herauszufinden, ob die Schmerzen möglicherweise als eine nützliche Warnfunktion zu betrachten sind, die nicht ohne Weiteres ausgeschaltet werden können. Treten Schmerzen über einen langen Zeitraum immer wieder oder durchgehend auf, kommt es zu einer Dauerreizung der Schmerzfühler im Gehirn – das Schmerzgedächtnis entsteht, obwohl die eigentliche Ursache lange Zeit zuvor behoben wurde. Die Hypnose kann das Schmerzgedächtnis löschen.

Schmerzfrei durch Selbsthypnose

Mit Techniken für eine Selbsthypnose können Sie eigenständig und auf einfache Weise zu Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden beitragen, ohne dass Sie dafür extra in eine Hypnose-Praxis kommen müssen. Ich zeige Ihnen, wie Sie lernen, sich selbst in Trance zu versetzen und mithilfe von Suggestionen Ihr Unterbewusstsein auf Gesundheit und Erfolg einzustellen. Sie erfahren während dieser Art von Hypnose absolute Tiefenentspannung, was Ihnen in Hinblick auf Ihre körperlichen und seelischen Schmerzen besonders zugutekommt. Damit können Sie gleichzeitig dem Auftreten von Schmerzen effektiv vorbeugen. Nach nur einer Hypnose-Sitzung beherrschen Sie die Selbsthypnose und können sich von da an zu jedem beliebigen Zeitpunkt in Trance versetzen.

Esdaile-Zustand als wirksames Schmerzmittel

Den Menschen in ein tiefes Hypnosestadium zu versetzen, ist eine notwendige Voraussetzung für eine dauerhafte Heilung von Schmerzen. In Fachkreisen wird dieser Zustand auch als Esdaile-Zustand, hypnotisches “Koma” oder Stadium des Somnambulimus bezeichnet. Eine solche tiefe Hypnose zu erreichen, ist deshalb so hilfreich für Menschen mit chronischen Schmerzen, weil bei ihnen damit eine Schmerzunempfindlichkeit des gesamten Körpers (Anästhesie) erreicht werden kann.

Bei besonders schweren chronischen Schmerzen hat sich die Tiefenhypnose für Schmerzfreiheit (posthypnotische Analgesie) bewährt, die von Betroffenen selbst spontan durch einen Schlüsselreiz ausgelöst werden kann. Auf diese Weise erreichen sie eine Kontrolle über ihre Schmerzen.

Der Vorteil an dem Esdaile-Zustand ist, dass er bei jedem Menschen erreicht wird unter der Voraussetzung, dass dieser sich auf eine Hypnose einlassen kann.

Sie haben noch Fragen zu einer der Hypnose-Methoden oder benötigen weitere Informationen zur Hilfe für Schmerzpatienten, Behandlung durch Selbsthypnose bei chronischen Schmerzen, Angst oder einem anderen Bereich? Dann scheuen Sie sich nicht, für ein ausführliches Vorgespräch in meiner Praxis mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich freue mich auf Sie!

Ja, ich möchte Veränderung mit Hypnose

Erfahrungen & Bewertungen zu Kevin Dittel Hypnose Coach

Hypnosetherapeut & Heilpraktiker (Psychotherapie)

Kevin Dittel

Ihre Nachricht

Verbinden wir uns!

Hypnose Videos auf YouTube
Zertifziert Dittel Hypnose Magdeburg
NGH Logo